Negative digitalisiert: 534.738

kostenfreie Beratung
Wir sind für Sie da:
0221 67 78 69 34
Anfrageformular


Digitalisierte Negative archivieren: Bilddateien am PC umbenennen

Aufnahmen umbenennen mit FOTOSCANFIX.Sie möchten Ihre Negative gerne digitalisieren lassen oder haben Ihre Erinnerungen bereits scannen lassen? Die Bilddateien sind gespeichert auf Ihrem USB-Stick oder der Festplatte. Schnappschüsse der Kinder, Bilder von Familienfeiern, Hochzeiten oder halb vergessenen Urlaubsreisen.
Und es kommen immer neue Aufnahmen dazu, denn wir knipsen fast täglich Fotos mit unseren Smartphones oder Digitalkameras. Um einen Überblick über Ihre digitale Sammlung zu bekommen, sollten Sie diese ordentlich verwalten. Dabei ist es natürlich wichtig, gewüschte Fotos direkt zu finden. Langes Suchen verdirbt einem den Spaß und ist mühselig. Sie sollten Ihre digitalisierten Negative, sowie Ihre Ihre neuen Fotoaufnamen also sinnvoll benennen.

Bilddateien umbenennen mit System

Über die Jahrzehnte sammeln sich hunderte, wenn nicht tausende Bilddateien der Erinnerungen an. Es entsteht ein Mix aus digitalisierten Bildern wie Negativen aus analogen Zeiten und neuen Aufnahmen mit digitalen Geräten. Sie sollten Ihre Bilddateien sortieren, um Ordnung zu schaffen. Sie sollten ein sinnvolles System verwenden, in dem man sich leicht zurechtfindet. Dabei sollten Sie mit dem Umbenennen Ihrer Negativscans beginnen. Zur gleichen Zeit emphielt es sich, ein Ordnersystem anzulegen, in dem Ihre Aufnahmen thematisch gruppiert sind.

Doch wissen Sie eigentlich genau, wie ein PC Bilddateien sortiert und anzeigt? Wenn Sie Ihre Aufnahmen umbenennen wollen, ist es sinnvoll, sich darüber zu informieren. Ihr Computer liest die Zeichen des Dateititels Schritt für Schritt aus. Dabei sortiert er sie nach den Zahlen 1 bis 9 und dann von A bis Z.

Häufig wird bei der Archivierung von Fotos auf das Aufnahmedatum zurückgegriffen. Dabei können Sie den Tag oder den Monat an erste Stelle stellen. Das bleibt Ihnen überlassen. Das einzig wichtige ist, dass Ihre gewählte Schreibweise beibehalten wird. Negative, die an einem Tag aufgenommen wurden, werden nach dem Datum nummeriert. Zum Beispiel:

  • 1982
    • 04_1982
      • 17041982_001
      • 17041982_002
      • 17041982_003
      • 17041982_004

Es hängt von der Masse der Fotodateien ab, ob man für jeden Monat oder jedes Jahr einen eigenen Ordner erstellt. In diesen fügt man dann die umbenannten Negativscans oder neuen digitalen Aufnahmen hinzu. Die digitalisierten Negative sind jetzt chronologisch sortiert. Diese Methode der Archivierung hat leider einen entscheidenden Nachteile:

Was ist auf dem Bild abgebildet? Der Name der Datei liefert keinen Hinweis auf den Inhalt des jeweiligen Negativscans.

Die Lösung:  Das chronologische System um eine thematische Ebene ergänzen. So kann man für jedes Jahr einen Ordner anlegen, in dem dann weitere Ordner mit besonderen Ereignissen liegen. Das können Geburtstage, Hochzeiten oder Urlaube sein. Auf diese Weise können Sie sehr schnell auf ihre gewünschten Negativscan zugreifen und wissen immer genau, wo sich Ihre Fotodateien befinden. Im Ordner „1990er Jahre“ befinden sich zum Beispiel Ordner wie „Hochzeit Maria und Peter 1992“, „Taufe Valentin 1997“ oder „USA 1999“. Beim Umbenennen der Bilder ist darauf zu achten, dass sie auch den jeweiligen Ordnernamen tragen. Das könnte so aussehen:

  • 1990er
    • USA 1999
      • USA 1999_001
      • USA 1999_002
      • USA 1999_003
      • USA 1999_004
    • Taufe Valentin 1997
      • Taufe Valentin 1997_001
      • Taufe Valentin 1997_002
      • Taufe Valentin 1997_003

Mehrere Bilder gleichzeitig umbenennen

Natürlich wäre es sehr mühselig, jede Bilddatei einzeln umzubenennen. Zum Glück gibt es aber Methoden, wie man mehrere Dateien von Negativscans auf einmal umbenennen kann. Als erstes müssen die digitalisierten Negative allerdings sortiert werden. Dazu lassen Sie sich am besten kleine Vorschaubilder anzeigen. So können Sie die Bilder leicht den richtigen Ordnern zuordnen. Nachdem Sie das Verschieben in die richtigen Ordner erledigt haben, können Ssie alle Aufnahmen auf einmal umbenennen.

Aufnahmen umbenennen mit dem Windows Explorer

Man benötigt kein spezielles Programm, um digitalisierte Negative und andere Bilder gleichzeitig umzubenennen. Mit dem Windows Explorer kann man diese Aufgabe schnell und einfach erledigen. Die gescannten Negative, die umbenannt werden sollen, werden mit der STRG-Taste markiert. Drückt man dann die F2-Taste, lässt sich der Titel der ersten Bilddatei bearbeiten.

Aufnahmen umbenennen mit dem Windows Explorer.

Für unser Beispiel haben wir den Titel „gescannte Fotos“ gewählt und bei der ersten Datei eingetragen. Der neue Name wird auf alle markierten Dateien übertragen, wenn man den neuen Dateinamen mit der Eingabetaste bestätigt. Durchnummeriet werden die Dateien ebenfalls.Aufnahmen umbenennen mit dem Windows Explorer.

Batch-Funktion von IrfanView: Aufnahmen schnell umbenennen

Die Batch-Verarbeitung der Software „IrfanView“ ermöglicht es ebenfalls, schnell seine Bilddateien umzubenennen. IrfanView ist ein kostenloses Bildbetrachtungs-Programm mit dem man auch eine Stapel-Konvertierung seiner Bilddateien vornehmen kann. Das Umbenennen von vielen Bilddateien mithilfe dieser Software ist sehr einfach. Wir zeigen es Ihnen:

  1. Eine Bilddatei aus dem Zielordner mit IrfanView öffnen (Rechtsklick auf die Bilddatei, dann „Öffnen mit“ IrfanView).
  2. IrfanView öffnet das Bild. „B“-Taste drücken und das Bearbeitungs-Fenster für die Stapel-Konvertierung öffnet sich.
  3. „Batch umbenennen“/„Rename Batch“ auswählen.
  4. Unter „Name“ den neuen Dateinamen eintragen. Am Ende bilden sich eine oder mehrere Rauten (#). Diese stehen für die Zahl der Ziffern, mit denen die Dateien nummeriert werden sollen. Mit ### können bis zu 999 Bilder auf einmal umbenannt und nummeriert werden.
  5. Zielordner auswählen, in dem die konvertierten Negativscans gespeichert werden sollen.
  6. Mit „Add“/“Hinzufügen“ oder „Add all“/“Alle hinzufügen“ die Aufnahmen auswählen, die den neuen Dateinamen bekommen sollen.
  7. Mit dem Klick auf „Start Batch“/“Starten“ werden dann alle ausgewählten Negativscans auf einmal umbenannt und im Zielordner gespeichert.
Aufnahmen umbenennen mit IrfanView
Schritt Nr. 1
Aufnahmen umbenennen mit IrfanView
Schritt Nr. 2
Aufnahmen umbenennen mit IrfanView
Fertig!

Es ist ganz leicht, Bilder am Computer umzubenennen. Auf diese Weise können Sie sich einfach und schnell in Ihrer Sammlung zurechtfinden und Wunschbilder mit nur einem Klick finden.

Erinnerungen retten gemeinsam mit NEGATIVFIX

Warum erweitern Sie Ihre digitale Sammlung nicht mit Ihren analogen Negativen? NEGATIVFIX digitalisiert Ihre Negative bereits ab 0,12€. Zögern Sie nicht länger!

Sie haben Fragen? Unser freundlicher Kundenservice berät Sie gern. Rufen Sie einfach an unter 0221 67 78 69 34.

Unsere Telefonzeiten sind:

Montag – Mittwoch                     09:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag                                09:00 – 20:00 Uhr
Freitag                                        09:00 – 17:00 Uhr



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.