Negative digitalisiert: 534.738

kostenfreie Beratung
Wir sind für Sie da:
0221 67 78 69 34
Anfrageformular


Negativscanner im Test: Canon Canoscan

Auch von der Firma Canon gibt es natürlich Negativscanner auf dem Markt. In der folgenden Übersicht möchten wir ihnen die gängigen Modelle präsentieren.

Folgende Negativscanner möchten wir Ihnen hier vorstellen:

 

Canon Canoscan 8800F

Wenn es um das Scannen von gedruckten Fotos oder Dokumenten geht, überzeugt dieser Scanner in unserem Test qualitativ und auch in puncto Schnelligkeit. Leider schneidet der Canoscan 8800F eher weniger gut ab, wenn es um das Scannen von Negativen und Dias geht, denn hier überzeugen weder Bildqualität, noch Scangeschwindigkeit. 190€ Anschaffungspreis sind dafür leider zu hoch.

Technische Details

  • Auflösung: Herstellerangaben 4.800 dpi / im Test gemessen 1.600 dpi
  • Scanzeit (Kleinbildnegativ): Prescan 3 Sekunden / Reinscan in höchster Auflösung ca. 4:30 Minuten
  • Unterstützte Filmformate: Dia, SW-Negativ, Farbnegative (Kleinbild und Mittelformat)
  • Softwareumfang: MP Navigator EX, ScanGear, SilverFast SE, Omnipage SE 4, ArcSoft PhotoStudio 5.5, Adobe® Photoshop® Elements 5
  • Extras: Flachbettscanner, der auch für das Scannen von Fotos verwendet werden kann,
  • Preis: ca. 190€
  • Vorteile: hoher Dichteumfang, großes Softwarepaket, Aufsichtsvorlagen können qualitativ hochwertig gescannt werden
  • Nachteile: überzeugt nicht in Bildqualität

 

Canon Canoscan 9000F

250€ Anschaffungspreis sind für eine in unserem Test gemessene dpi-Zahl von 1.700 eindeutig zu teuer für den Canoscan 9000F. Im Gegensatz zum Canoscan 8800F wurde das mitgelieferte Softwarepaket drastisch verringert – und das bei einer Preiserhöhung von 60€.

Ebenfalls schade ist, dass das Scannen eines Kleinbildes 6,5 Minuten dauert. Bei einem Film mit 36 Aufnahmen kommt man auf eine reine Scanzeit von knapp 4 Stunden.

Technische Details

  • Auflösung: Herstellerangaben 9.600 dpi / im Test gemessen 1.700 dpi
  • Scanzeit (Kleinbildnegativ): Prescan 3 Sekunden / Reinscan in höchster Auflösung ca. 6:30
  • Unterstützte Filmformate: Dia, SW-Negativ, Farbnegative (Kleinbild und Mittelformat)
  • Minuten
  • Extras: Softwareumfang: MP Navigator EX, ScanGear, SilverFast SE, ArcSoft PhotoStudio 6
  • Preis: ca. 250€
  • Vorteile: hoher Dichteumfang, Aufsichtsvorlagen können qualitativ hochwertig gescannt werden
  • Nachteile: aufgrund der niedrigen Bildauflösung ist die Qualität nicht ausreichend für das Scannen von Dias, kleinerer Softwareumfang als beim Vorgängermodell

 

Canon Canoscan 9000F Mark II

Wie bereits beim Wechsel vom Canoscan 8800F zum Canoscan 9000F gibt es auch bei diesem Modell keine großen Neuerungen. Der Canoscan 9000F Mark II ist etwas günstiger als sein Vorgängermodell und auch das Softwarepaket hat sich geändert.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zu unserem Scannertest mit dem CanoScan 9000F Mark II Negativscanner!

 

Canon Canoscan – Negativscanner – Fazit

Für einen Scanner von Canon muss der Kunde im Schnitt 220€ ausgeben. Bei eine Negativsammlung von 500 Negativen kostet somit ein Scan 0,44€ plus der sehr hohe Zeitaufwand.

NEGATIVFIX scannt Ihnen 500 Negative für den unschlagbaren Preis von 100€. Sie sparen als nicht nur bares Geld, sondern auch viel Zeit.

Überlegen Sie nicht lange und testen Sie uns heute noch!

HIER geht es zum Bestellformular und HIER haben wir unsere Preise für Sie zusammengefasst.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.