Negative digitalisiert: 534.738

kostenfreie Beratung
Wir sind für Sie da:
0221 67 78 69 34
Anfrageformular


Speichermedien und ihre Haltbarkeit

Sie haben Ihre alten Dias, Fotos oder Negative ins digitale Zeitalter überführt? Aber wie können Sie Ihre digitalen Aufnahmen nun optimal archivieren? Was ist beim Speichern zu beachten? Welcher Datenträger hat die längste Haltbarkeit? NEGATIVFIX hat die Antworten.

Chemischer Zerfall, Schimmel oder Farbstiche können Ihren digitalisieren Aufnahmen nichts mehr anhaben. Auch um Qualitätsverluste und Verblassungen müssen Sie sich keine Sorge mehr machen. Das einzige, worüber Sie sich Gedanken machen sollten ist die Archivierung also die technische Sicherung Ihrer Erinnerungen. Speichermedien wie USB-Sticks oder Festplatten halten leider auch nicht ewig: Sie können kaputt oder verloren gehen und verschwinden bei Umzügen gerne. Bei der Archivierung allgemein gilt, dass Sie nicht am Preis sparen sollten: Sehr günstige Datenträger sind häufig von minderwertiger Qualität. Dies macht sich vorallem an der Haltbarkeit bemerkbar.

Die Speichermedien im Überblick

Medium Haltbarkeit
Festplatte
In Gebrauch 2-10 Jahre
Gelagert 10-30 Jahre
CDs und DVDs
Gebrannte CDs 5-10 Jahre
Gebrannte DVDs 10-30 Jahre
NAND-Flash-Speicher
USB-Stick, SD-Karte 10-30 Jahre
Cloud-Speicher Theoretisch unbegrenzt, von Anbieter abhängig

USB-Sticks und SD-Karten

Bei USB-Sticks und SD-Karten werden einzelne Speicherzellen verschalten und so ein größerer Speicherplatz geschaffen. Sie haben eine Haltbarkeit von ca. 10 bis 30 Jahre. Diese hängt vorallem von der Benutzung ab: Sticks und Karten, die nach der Speicherung von digitalen Aufnahmen direkt an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, sind besonders langlebig. Denn es gilt: Je seltener die Daten überschrieben werden, desto länger hält der Datenträger. USB-Sticks und SD-Karten sind sehr platzsparend. Das ist jedoch manchmal auch ein Nachteil: Sie gehen gerne verloren! Deshalb gilt: Lagern Sie Ihre Datenträger an einem Ort, wo man sie leicht wiederfindet und nicht in Ihrer Krams-Schublade.

CD und DVD

Die Haltbarkeit bei DVDs und CDs hängt davon ab, ob die Daten auf den Datenträger gepresst oder gebrannt (also beschrieben) werden. Beim Speichern von digitalen Bildern werden die Daten auf die DVD oder CD gebrannt. Gebrannte CDs halten ca. 5 bis 10 Jahre, während DVDs bis zu 30 Jahre Daten speichern können.
Film-DVDs oder Musik-CDs, die man im Handel kaufen kann, sind gepresste Datenträger und halten sogar bis zu 100 Jahre.

Festplatten

Wenn sich Festplatten in ständigem Gebrauch befinden, halten sie ca. 2 bis 10 Jahre. Digitalisierte Aufnahmen kann man nach dem Kauf eines neuen PCs ganz bequem per Mausklick auf die neue Festplatte kopieren. Externe Festplatten sind dagegen um einiges länger haltbar: Bis zu 30 Jahre halten diese Datenträger, wenn man sie nach der Speicherung direkt an einem sicheren Ort lagert und nicht oft verwendet. Da Festplatten eine feine empfindliche Mechanik besitzen, sollten Sie Erschütterungen aller Art vermeiden.

Clouds

Ob Dropbox, Apple Cloud oder co: Cloud-Speicher sind eine tolle Möglichkeit, Daten einfach und langfristig zu sichern. Digitale Bilder oder Videos werden einfach online beim Anbieter des Vertrauens hochgeladen. Vom Anbieter werden Ihre Erinnerungen dann auf physischen, internen Festplatten abgelegt. Es werden immer wieder Backups Ihrer Daten erstellt, sodass sie sich um den Verlust Ihrer Daten keine Gedanken machen müssen. Die Haltbarkeit hier ist also quasi unbegrenzt. Es sei denn, der Anbieter geht pleite oder wird gehackt: Dann sind Ihre Daten höchstwahrscheinlich in Gefahr. Sie sollten zusätzlich also auch eine andere Speichermethode benutzen.
Mithilfe einer Cloud können Sie Ihre Bildersammlung außerdem mit der ganzen Familie oder Freunden rund um den Globus teilen und überall auf Ihre Bilder zugreifen!

Digitale Aufnahmen mehrfach sichern: So geht optimale Archivierung

Um Ihre Erinnerungen langfristig für die Zukunft zu sichern, sollten Sie sie mehrfach auf verschiedenen Datenträgern sowie in einer Cloud ablegen. Keine Sorge, Speicherplatz wird immer erschwinglicher. NEGATIVFIX stellt Ihnen den ersten Datenträger bereits mit Ihrem Auftrag zur Verfügung. Zuhause müssen Sie dann Ihre Aufnahmen bloß noch auf andere Speichermedien übertragen. Dann sind Ihre Erinnerungen für die Zukunft perfekt archiviert und noch viele Generationen Ihrer Familie können sich an den Bildern vergangener Tage erfreuen!

Für welches Speichermedium entscheiden Sie sich, um Fotos für die Zukunft zu sichern?
Die ganze Familie freut sich über digitalisierte Erinnerungen!

Unsere Zusammenfassung: Datenträger länger haltbar machen

  • Lagerung & Nutzung beeinflussen die Haltbarkeit
  • Vermeiden: Häufige Benutzung, Erschütterungen
  • Datenträger trocken & bei Zimmertemepratur lagern
  • An einem sicheren Ort verstauen
  • Sparen Sie nicht am Preis

NEGATIVFIX rettet Ihre Erinnerungen

Sind Ihre alten Negative, Dias oder Fotos immernoch nicht digitalisiert? Denken Sie an all die wundervollen, einzigartigen Erinnerungen. Retten Sie diese vor dem Verfall! Es ist ganz einfach: NEGATIVFIX übernimmt die Arbeit für Sie: Wir digitalisieren Ihre analogen Medien und begrüßen Sie im digitalen Zeitalter. Worauf warten Sie noch?

Unser freundlicher Kundenservice berät Sie gerne! Rufen Sie einfach an unter 0221 – 67 78 69 34.

Unsere Telefonzeiten sind:

Mo-Mi 9-18 Uhr
Do 9-20 Uhr
Fr 9-17 Uhr



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.